Freitag, 25. August 2017

Neues aus der Schreibwerkstatt

Liebe Freunde,
da ich in diesem Jahr gleich zwei Manuskripte schreibe, kann ich mich nicht so oft melden.
Das erste Manuskript, der zweite Band der Ahrtal-Krimireihe um Jana Vogt und ihren Hund Usti, ist nun bereits lektoriert. Ich warte gespannt auf das gestaltete Cover. 

Das zweite Buch ist ein historischer Roman, wieder mit einer starken Protagonistin, so viel sei schon einmal verraten.

Beide Bücher werden im kommenden Jahr erscheinen.

Wenn ich nicht schreibe, so bin ich in der Natur unterwegs, auch, um den Kopf frei zu bekommen. Meistens kehre ich dann mit neuen Ideen an den Schreibtisch zurück.

Im Dahliengarten von Bad Neuenahr
 
 
In der Nähe der Felsformation "Bunte Kuh"


Im Ramersbacher Wald

Regelmäßig schreibe ich auf meiner Autorenseite bei Facebook - und freue mich über neue Follower. Schaut doch einmal vorbei.

Ich wünsche euch einen schönen Spätsommer.
Herzliche Grüße
Karin

 

Sonntag, 9. Juli 2017

Schreiben ist Arbeit

... macht aber auch sehr viel Spaß.

Das ist der Grund, warum es ziemlich still auf diesem Blog geworden ist.

Das Manuskript für den zweiten Band der Reihe um die Tatortfotografin Jana Vogt und ihren Hund Usti habe ich im Frühling fertiggestellt. Nun schreibe ich an einem historischen Roman. Ihr seht, es ist viel Arbeit - untätig bin ich also nicht.

Wenn ihr Lesestoff für den Urlaub benötigt, so kommt euch die Sommersonderaktion des Gmeiner-Verlages ja vielleicht gerade gelegen.

Für wenige Tage gibt es meinen Krimi "Krähenzeit" als E-Book zu einem Sonderpreis:

 http://www.gmeiner-verlag.de/krimis/titel/1452-kraehenzeit.html


Auch die bekannten Online-Buchhandlungen haben den Preis gesenkt, schaut also einmal vorbei.

https://www.amazon.de/Kr%C3%A4henzeit-Kriminalroman-Kriminalromane-im-GMEINER-Verlag-ebook/dp/B01FSFRQDU/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1462263518&sr=1-2

Möchtet ihr euch mit mir austauschen? Dann folgt mir doch auf meiner Autorenseite bei Facebook, da ich mich auf diese konzentriere, um möglichst viel Zeit zum Recherchieren und Schreiben zu haben.

Ich wünsche euch eine schöne Sommerzeit und hoffentlich bis bald.

Eure 
Karin

Montag, 27. März 2017

Neue Karrieren - Berufliche Lebenswege heute: Mein Weg von der Museumsleiterin ...

... zur Schriftstellerin.

Neulich wurde ich von der Journalistin Gabriele Voßkühler zu einem Karrierethema interviewt. Es ging um "Brüche" im Lebenslauf. Heute verlaufen Karrieren schon längst nicht mehr linear. Wir unterhielten uns lange darüber, was Brüche sind, und ich stellte fest, dass die Außenwelt oft anders darauf schaut, als die Betroffenen selbst. Vom Germanistikstudium zur Museumsleiterin und nun zur Schriftstellerin, das ist mein Weg.

Am vergangenen Freitag erschien der Artikel zum Thema in der "WELT", der online nachgelesen werden kann: ONLINE-ARTIKEL der "WELT".

Mit diesem Foto aus dem frühlingshaften Ahrweiler verabschiede ich mich für heute und kehre zurück an meinen Schreibtisch.


Liebe Grüße
Karin
 

Donnerstag, 16. März 2017

Wenn Autoren sich eine Auszeit nehmen ...



Eine Auszeit war geplant. Aber der Ortswechsel diente nicht nur der Erholung, denn ich recherchiere gerade für ein neues Buchprojekt, das in gar nicht allzu ferner Zeit das Licht der Welt erblicken wird.


Entschleunigung gab es jedoch insofern, als im Feriendomizil kein WLAN vorhanden und auch der Handyempfang nur mäßig war. Ein guter Anlass, es wirklich einmal ruhiger anzugehen und nicht ständig zu schauen, welche Nachrichten im Netzwerk eingegangen, welche Mails mit einem dringenden Anliegen im Postfach lagen.
Fünf Tage fühlten sich aufgrund der Fülle des Erlebten wie Wochen an.




Mit vielen neuen Eindrücken bin ich nun wieder im Ahrtal angekommen. Eindrücke, die ich verarbeiten werde, um bald in die Tasten hauen zu können. Vielleicht kann ich ein wenig von dieser Entschleunigungsstimmung auch in den Alltag retten.


 

Freitag, 10. Februar 2017

In der Zwischenzeit ...

Was macht eine Krimiautorin eigentlich, nachdem ihr erster Roman erschienen ist?

Sie schreibt am zweiten. Und der zweite Fall von Jana und Usti steht unmittelbar vor der Fertigstellung.
Bis der Krimi allerdings in den Buchläden erhältlich sein wird, dauert es noch einige Monate.

In der Zwischenzeit können Sie mich jedoch persönlich kennenlernen, zum Beispiel bei einer Lesung.


Der Gmeiner-Verlag hat eine Zusammenstellung seiner AutorInnen, die Lesungen anbieten, ins Netz gestellt


Zum interaktiven Lesungskatalog: PDF
Sie finden mich dort auf Seite 133 bzw. 67 des PDF. 


Orte und Anlässe für Lesungen können zum Beispiel sein:

Buchhandlungen
Büchereien und Bibliotheken
Hotels und Cafés
Veranstaltungen von Vereinen 


Ich freue mich auf Anfragen oder Vorschläge. 
Am besten zu erreichen bin ich über meine Facebook-Autoren-Seite: KarinJoachim bei Facebook.





Sonntag, 15. Januar 2017

Leserabstimmung: Debütautor und Debütroman des Jahres 2016

Tatsächlich durfte ich für einige Zeit das Gefühl genießen, auf Platz 1 der Debütautorenabstimmung zu stehen. Viele Wochen stand ich davor auf den ersten fünf Plätzen, jetzt leider nur noch auf Platz 6.

Die Abstimmung, an der jeder teilnehmen kann, der sich bei LovelyBooks registriert hat,  endet in wenigen Tagen - am 27. Januar. Ich bin gespannt, wo ich letztendlich lande.
Link zur Abstimmung:
https://www.lovelybooks.de/autoren/sonstiges/Beste-r-deutschsprachige-r-Deb%C3%BCtautor-in-2016-1247964464/

Der Krimi selbst steht auch gar nicht schlecht da: Platz 8!
https://www.lovelybooks.de/buecher/sonstiges/Bestes-Buch-einer-s-deutschsprachigen-Deb%C3%BCtautors-in-2016-1236680865/

Ich danke euch für die wunderbare Unterstützung. Ich werde weiter schreiben und habe auch schon ganz viele neue Ideen, nicht nur für Krimis, im Kopf. :-)
Zweite Auflage von "Krähenzeit"

P.S.: "Krähenzeit" gibt es nun seit einigen Wochen auch schon in der 2. Auflage